Landeshauptstadt Dresden - dmgwww.dresden.de

https://dmg.dresden.de/de/stadtmarketing/kongress-standort-marketing/standortmarketing/standortmarketing-fuer-dresden.php 31.05.2017 13:30:47 Uhr 22.07.2017 04:36:47 Uhr
Wissenschaft und Forschung in Dresden
© Sven Döring (DML BY)

Dresden - Ganz schön exzellent hier.

Was macht Dresden so einmalig? Was ist er, dieser „Dresden Spirit", der so viele Menschen aus dem In- und Ausland anzieht, um hier zu forschen, zu studieren, zu investieren, zu leben? Klare Fragen brauchen klare Antworten.

Antworten liefert eine bis 2016 angesetzte, deutschland- und weltweite Standortkampagne gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden. Sie zeigt, was die „Exzellenzstadt Dresden" so exzellent macht – mit herausragenden Beispielen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ganz nah an den Machern. Ganz nah an ihren Ideen. Und mitten aus dem Hochtechnologiestandort Dresden.

Dresden setzt Europas langfristige Strategie für Wohlstand, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit ganz konkret um. Dicht vernetzt arbeiten hier Wissenschaft und Industrie an dringend notwendigen, intelligenten Zukunftslösungen. Globale Megatrends wie Ressourceneffizienz und Klimawandel, Demografie und Urbanisierung, Globalisierung und Wissensgesellschaft sind in Dresden keine Marketing-Schlagworte – sondern Arbeitsalltag.

PR-Standortkampagne: Wirtschaft & Wissenschaft erreichen.

Mit unserem Kongress- und Standortmarketing – und in enger Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der LH Dresden – setzen wir gut sichtbare Zeichen. Dabei ist die „Exzellenzstadt Dresden – neue Wege für die Zukunft“ weit mehr als eine PR-Kampagne. Sie ist ein wirksames Kommunikationsinstrument, das über diesen exzellenten Wirtschafts-und Wissenschaftsstandort informiert und Anreize schafft.

Wir begleiten aktiv Entscheidungen für Dresden als Unternehmensstandort. Dazu kommunizieren wir die europaweit einmaligen Standortvorteile. So ist Dresden gerade in den Branchen der Schlüsseltechnologien nicht nur nah an den Megatrends – von hier gehen sie auch aus. Und wir fördern die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Mit dem One-Stop-Office für kurze, schnelle Wege und dem Crowdfunding-Projekt Dresden Durchstarter bringen wir zudem Gründer gezielt voran.

Empfehlungen - Unbedingt Ansehen!

Maßnahmen der PR-Standortkampagne

  • Presse-Events auf Branchenleitmessen/ -konferenzen und auf weiteren Dialogforen in den Zielmärkten sowie auf standortrelevanten lokalen, nationalen und internationalen Kongressen
  • Pressereisen, Redaktionsbesuche und Delegationsreisen etc.
  • Erstellung von Pressematerialien (Kampagnen-Website, Pressemappe, Imagefilm, Best Cases)
  • Themenmanagement und Storytelling Aktuelle Projekte und Veranstaltungen von Wirtschaftsunternehmen und Branchenverbänden, wissenschaftlichen Einrichtungen und Institutionen aus Dresden und der Region werden gern aufgenommen.

Aktuelle Projekte und Veranstaltungen von Wirtschaftsunternehmen und Branchenverbänden, wissenschaftlichen Einrichtungen und Institutionen aus Dresden und der Region werden gern aufgenommen.

Exzellenter forschen. Wissenschaft in Dresden

Einer der führenden Forschungs-Standorte in Europa. Eine Wissenschaftslandschaft mit hervorragendem internationalen Ruf. Ein phantastischer Technologiestandort. Enorm viel außeruniversitäre Forschung. Partnerschaftliche, effiziente Zusammenarbeit und interdisziplinäre Vernetzung.

Was nach einer Aneinanderreihung von Wissenschaftler-Träumen klingt, erweist sich als Beschreibung der Realität. Jedenfalls in Dresden. Das Schönste dabei: Die genannten Eigenschaften kommen nicht von uns, den Marketing-Profis. Es sind vielmehr angesehene Wissenschaftler, Spitzenforscher und Visionäre, die den Forschungsstandort Dresden ganz weit oben ansiedeln - und in einem Atemzug mit Cambridge und Harvard nennen.

Wer sich eingehender mit dem wissenschaftlichen Dresden beschäftigt, stößt auf ein äußerst stimmiges Gesamtbild. Kluge und kompetente Köpfe, gesund gewachsene Strukturen, viel visionäre Kraft und immer wieder: Zusammenarbeit. An kaum einem Wissenschaftsstandort ist das Miteinander der unterschiedlichen Disziplinen und Institute so ausgeprägt und selbstverständlich wie in Dresden. Statt gegenseitiger Abschottung bündelt man Kräfte, geben sich Grundlagenforschung und angewandte Wissenschaften die Hand - genau das ist der "Dresden Spirit", von dem alle schwärmen. Hier finden visionäre Ideen tatsächlich ihren Weg in die internationalen Schlüsselmärkte der Gegenwart und Zukunft.

Nicht zuletzt machen auch die exzellenten Lebensbedingungen in der Kunst- und Kulturstadt Dresden, die gute Versorgung mit Einrichtungen für Kinder und Familien und die Liebenswürdigkeit einer Großstadt der kurzen Wege Dresden zur Traumstadt all derjenigen, die Besonderes erreichen wollen. Und neugierig bleiben.

Lesen Sie hier die Sichtweisen von außergewöhnlichen Forscher-Persönlichkeiten - und lernen Sie in spannenden Interviews den Forschungsstandort Dresden aus erster Hand kennen.

Markterfolge aus Ideen. Wirtschaft in Dresden

Drei große Kompetenzfelder, drei starke Antriebe: Dresden kommt der Zukunft täglich entgegen - und ist ihr oft sogar voraus.

Als größter und innovativster Mikroelektronik-Standort Europas beschäftigen mehr als 1.500 Unternehmen über 48.000 Mitarbeiter. Jahresumsatz 2010: 8,7 Milliarden Euro (plus 48% im Vergleich zu 2006). Vom Chipdesign über Hochvolumen-Waferproduktion und -verarbeitung bis zur Zuliefer-, Dienstleister- und Anwenderindustrie - in Dresden ist die ganze Wertschöpfungskette dabei.

Schon heute arbeiten rund 10% aller Nanotechnologie-Unternehmen Deutschlands in der Region Dresden. Tendenz: steigend. Über 2.000 Werkstoffwissenschaftler entwickeln Querschnitts-Technologien. So sorgen sie für den entscheidenden Vorsprung in Mikroelektronik, Life Sciences, Maschinen-, Anlagen- und Automobilbau und der Luft- und Raumfahrttechnik.

Das Kompetenzfeld Life Sciences / Biotechnologie ist noch jung. Die Haupttriebfeder? Exzellente Grundlagenforschung direkt am Standort, interdisziplinär ausgerichtet. Dank dynamischer Gründerszene und gezielter Ansiedlungspolitik ist Dresden heute an der Spitze von Deutschlands Biotech-Szene - und immer mehr Unternehmen kommen hinzu.

Drucken