Landeshauptstadt Dresden - dmgwww.dresden.de

https://dmg.dresden.de/de/stadtmarketing/kongress-standort-marketing/kongressmarketing/dresden-congress-award.php 27.06.2017 17:24:26 Uhr 28.06.2017 10:48:29 Uhr
Dresden Silhouette
© Anja Upmeier (DML BY)

Dresden Congress Award

Träger des Dresden Congress Award haben ihr Rampenlicht verdient. Denn mit dem renommierten Preis würdigt Dresden engagierte Wissenschaftler, Unternehmer und Kongressveranstalter. Genauer: diejenigen, die Kongresse und Tagungen nach Dresden geholt und erfolgreich über die Bühne gebracht haben.

Die festliche Verleihung des Dresden Congress Award ist glanzvoll und eine exklusive Gelegenheit zum Vernetzen von Wirtschaft und Wissenschaft am Standort Dresden: Wissenschaftler, Unternehmer und die Kongressbranche finden hier beste Voraussetzungen für einen fruchtbaren Gedankenaustausch - und vielleicht auch für den nächsten Kongress in Dresden.

Der 11. Dresden Congress Award 2016

Am 7. November 2016 wurden die Preisträger des 11. Dresden Congress Award im Rahmen eines großen Gala-Events im Erlwein-Capitol vor rund 300 Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft geehrt.

Bewerben konnten sich Wissenschaftler und Unternehmer mit Kongressen bzw. Tagungen, die im Zeitraum zwischen dem 1. Juli 2014 und 30. Juni 2016 stattgefunden haben. Der mit je 1.000 Euro dotierte Preis wird in vier Kategorien vergeben, die sich nach der Teilnehmerzahl der organisierten Kongresse richten. Für den Award 2016  sind insgesamt 68 Bewerbungen eingegangen, davon 24 für Kategorie 1 (bis 200 Teilnehmer), 22 für Kategorie 2 (201-500 TN), neun für Kategorie 3 (501-1000 TN) und 13 für Kategorie 4 (über 1000 TN). Zusätzlich zu den vier Awards wird ein Sonderpreis ohne Teilnehmerbegrenzung vergeben, den das Maritim Hotel und Internationales Congress Center Dresden stiftet. Darüber hinaus hat sich die Jury erstmalig für die Vergabe eines Ehrenpreises für das Lebenswerk entschieden.

0
Die Preisträger des Dresden Congress Award 2016. vlnr: Prof. Dr.-Ing. Jürgen Weber (Gewinner Kategorie 3), Prof. Dr. Werner Skrotzki (Gewinner Kategorie 2), Prof. Dr. rer. nat. habil. Steffen Hölldobler (Gewinner Kategorie 1), Dr. Petra Kellers (Vertretung für Prof. Dr. Helmut Grubmüller, Gewinner Kategorie 4), Christiane Kögel & Tom Winde (Vertretung für Stephan Labonté, Gewinner Sonderpreis), Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Pflugbeil (Preis für das Lebenswerk) Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Jörg Bacher, Direktor Maritim Hotel und Internationales Congress Center Dresden, Dr. Bettina Bunge, Geschäftsführerin Dresden Marketing GmbH
Foto: © Sylvio Dittrich

Erfolgreicher Preis mit Tradition und Zukunft

Seit 2004 haben mehr als 50 Preisträger den auch „Oscar der Kongressbranche“ genannten Award entgegengenommen, zuletzt im November 2014. Während der Pokal optisch kaum verändert worden ist, gibt es einige Neuerungen bei den Bewerbungsregularien und der Organisation der Gala. So orientiert sich die DMG im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsinitiative bei der Gestaltung der Preisverleihung erstmals an weltweit erforderlichen Kriterien nachhaltiger Veranstaltungsorganisation. Eine Jury aus Vertretern der Stadt Dresden, der IHK Dresden, der Wissenschaft und der Dresdner Kongressbranche hat die eingereichten Bewerbungen anhand eines Kriterienkatalogs bewertet. In die Bewertung sind verschiedene Aspekte eingeflossen, wie die Dauer und Internationalität der Veranstaltung, der bewusste Ressourceneinsatz im Sinne nachhaltiger Veranstaltungsorganisation oder die Einbindung von begleitenden Fachexkursionen.

Veranstaltungsort

Dresden Congress Award: Der Pokal

Informationen zur Bewerbung

Kontakt

Drucken